Artikel-ID: 140616221

Entlastung des Administrators durch Einsatz des Benutzerportals

Schlagwörter:  IBM Domino

Sie kennen das: Eben gerade haben Sie sich auf eine bestimmte Arbeit konzentriert, schon klingelt wieder das Telefon - Einer Ihrer Anwender möchte eine E-Mail aus der Quarantäne zugestellt bekommen. Oder Sie erhalten eine Anfrage zur Erweiterung der Whiteliste. Mithilfe des iQ.Suite Benutzerportals können Sie Ihren Anwendern die Möglichkeit zur Verfügung stellen, ihre eigenen benutzerbezogenen Einstellungen zu verwalten und damit Ihren Administrationsaufwand zu reduzieren.

Mit iQ.Suite Version 11 ist die Einrichtung äußerst einfach und komfortabel. Über einen Agenten steht Ihnen ein ausgefeiltes Rechte- und Rollenkonzept zur Verfügung, das Sie personen- oder gruppenbasiert auf die entsprechenden Datenbanken anwenden können.

Zu den benutzerbezogenen Einstellungen, die Anwender ansehen und mitunter auch ändern können, gehören das Abwesenheitsmanagement, der Zugriff auf die Quarantäne, die Einrichtung von Black- und Whitelisten sowie die Einrichtung eigener Trailervorlagen.

Um der internen Gruppe "Hobbits" den Zugriff auf die Standardquarantäne freizuschalten, gehen Sie wie folgt vor:

Definieren Sie die Aktionen, die der Benutzer tun darf. In unserem Fall sollen das die beiden folgenden sein:

  1. Erneutes Senden von quarantinierten Dokumenten an sich selbst (Rolle [Deliver]).
  2. Das Hinzufügen des Senders eines quarantinierten Dokumentes zur eigenen Whiteliste (Rolle [ToMyWL]).
Benutzerportal

Wählen Sie unter Global - Datenbankdefinitionen die Quarantäne, die Sie freigeben möchten, in unserem Fall die Standardquarantäne g_arch.nsf.

Öffnen Sie den ACL-Manager über "Zugriffsverwaltung".

Benutzerportal
Adressbuchauswahl

Über den Schalter "per Adressbuchauswahl" wählen Sie den gewünschten Benutzer/Gruppen aus dem Adressbuch aus, unserem Fall die Gruppe "Hobbits". Sie wird automatisch in das Leser-Feld der Datenbankdefinitionen eingetragen.

Konfigurieren Sie alles notwendige über folgende Eingaben:

  • "Zugriff": Editor (ohne zusätzliche Korrekturen unter "Befugnisse").
  • "Benutzertyp": Personengruppe.
  • "Verwendung durch Userportal" - "Userportal Zugriff" einen Haken setzen,
  • "Rollen": [Deliver] und [ToMyWL].

Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit "OK".

Registerkarte Advanced

Damit Dokumente (Quarantäne-E-Mails) in dieser Quarantäne angezeigt werden, muss in den entsprechenden Jobs die Option "Benutzerspezifischer Quarantänezugriff" (Registerkarte ’Advanced’) konfiguriert sein. Beispiel:

Über Global - Benutzerspezifischer Quarantänezugriff erhalten Sie eine Übersicht über die Jobs, für die diese Option bereits konfiguriert ist. Sie können aus dieser Ansicht auch den zu konfigurierenden Job auswählen und öffnen - Sie landen genau an der richtigen Stelle:

Benutzerspezifischer Quarantänezugriff
Anti-Spam-Jobs

Sie sollten diese Option nur für Anti-Spam-Jobs einschalten - Virendokumente sollten vom Benutzer weder gesehen noch bearbeitet werden!

Alle E-Mails, die ab diesem Zeitpunkt von diesem Job in die Standard-Quarantäne kopiert werden, können nun mit den oben genannten Rechten und Möglichkeiten von den Mitgliedern der Gruppe Hobbits bearbeitet werden.

Weitere Informationen über das Benutzerportal, den Umgang mit Quarantänen, Black- und Whitelisten, die Konfiguration von Abwesenheits- und Trailerdokumenten erfahren Sie in unseren Schulungen. Dort lernen Sie auch, den Einsatz des Benutzerportals sinnvoll für Ihr ganzes Unternehmen zu planen und einzurichten.

Wir freuen uns auf Sie!

Zuletzt aktualisiert am 14.06.2016


« vorheriger Artikel nächster Artikel »

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Entlastung des Administrators durch Einsatz des Benutzerportals 0 5 0

Ihr Kommentar


Captcha

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr >>