Artikel-ID: 280416134

Einsatz eines zweiten Virenscanners

Schlagwörter:  IBM Domino

Sollte der Hauptvirenscanner, z.B. durch einen Updatefehler nicht korrekt funktionieren, kann ein zweiter automatisch aktiv werden und weiterhin garantieren, dass die E-Mails auf Viren geprüft werden.

Es werden benötigt
Ein weiterer installierter Virenscanner

Ein weiterer installierter Virenscanner

Für jeden Virencanner ein „iQ-Suite Utilities Virus Scanner“ Dokument

Zwei Watchdog Mail Jobs

Zwei Watchdog Mail Jobs

Eine Regel, die dafür sorgt, dass der zweite Scanner nur aktiv ist, wenn der erste ausfällt.

zweite Scanner
Step by Step
iQ.Suite Utilities Virus Scanner

1. Konfigurieren der Virenscanner mit „iQ.Suite Utilities Virus Scanner“ Dokumenten

iQ.Suite Utilities Virus Scanner

Je nach verwendeten Virenscanner benutzen Sie das entsprechende Dokument

iQ.Suite - Virus Check all Mails

2. Erstellen eines Watchdog Jobs (iQ.Suite - Virus Check all Mails 1) als Hauptjob.

Generelle Einstellungen für Virenscanner siehe Administrationshandbuch.

Wichtige Einstellung
Wichtige Einstellung

Der Job darf NICHT als kritisch eingestuft werden, da sonst der Mailgrabber bei Fehlfunktion keine E-Mails mehr bearbeiten würde.

Verknüpfen des Hauptvirenscanners

3. Verknüpfen des Hauptvirenscanners (Viren Scanner 1) mit dem Job "iQ.Suite - Virus Check all Mails 1"

Erstellen der Formelregel

4. Erstellen der Formelregel, die überprüft, ob der erste Virenscanner die E-Mail geprüft hat.

In Worten:

@contains($TKFlag50;"IQSUITE - Virus Check all Mails 1");

Die Formel überprüft ob im Feld $TKFlag50 der Name des Watchdogjobs (IQSUITE - Virus Check all Mails 1) mit dem Hauptvirenscanner existiert. Der Eintrag existiert nur wenn der Job korrekt gelaufen ist.

iQ.Suite - Virus Check all Mails 2

5. Erstellen des zweiten Watchdog-Jobs (Backup) –„iQ.Suite - Virus Check all Mails 2“.

Der Job ist in der Priorität niedriger als der Hauptjob. Der Job läuft in Abhängigkeit derselben Regeln wie der Hauptjob. Zusätzlich muss die Regel, ob der Virenscanner 1 gelaufen ist, aktiv sein. „Ausführungsmodus für Regeln“ muss „Unmittelbar vor dem Job“ sein.

Verknüpfung des Backupvirenscanners

6. Verknüpfung des Backupvirenscanners mit dem Job „iQ.Suite - Virus Check all Mails 2“.

Nutzung:

Solange der Hauptvirenscanner korrekt läuft, werden die E-Mails von diesem überprüft und der zweite Job wird nicht ausgeführt, so dass der zweite (Backup) Virenscanner inaktiv ist.

Sobald der Hauptscanner nicht mehr korrekt funktioniert, wird eine Warnmeldung an die Administratoren versendet.

Hauptscanner
Der Job wird deaktiviert

Der Job wird deaktiviert und die E-Mails werden mit dem zweiten Scanner kontrolliert.

Anmerkung

Es werden Lizenzen für beide Virenscanner Lizenzen benötigt.

Anmerkung

Zuletzt aktualisiert am 28.04.2016


« vorheriger Artikel nächster Artikel »

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

0/5 Sterne (0 Stimmen)
Einsatz eines zweiten Virenscanners 0 5 0

Ihr Kommentar


Captcha

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr >>