CeBIT Premiere: GBS AppDesigner integriert Microsoft SharePoint und erlaubt intuitive Erstellung von Webanwendungen aus der Cloud

Frankfurt am Main

Pünktlich zum Start der CeBIT 2015 kündigen die Collaboration Experten von GROUP Business Software (GBS) die neue Cloud-fähige Version des GBS AppDesigners an. Die bereits für IBM Domino verfügbare Lösung spricht damit eine noch breitere Zielgruppe an. Mit der neuen Android App ist zudem das Gegenstück zur bereits verfügbaren iOS App verfügbar. Einblicke in die neuen Features erhalten CeBIT Besucher am GBS Stand A30 in Halle 2.

Den von den Analysten der Experton Group als Social Business Leader 2015 positionierten GBS AppDesigner zur intuitiven Erstellung moderner Webanwendungen können Unternehmen zukünftig auch plattformunabhängig aus der Private oder Public Cloud nutzen. Dadurch kann der GBS AppDesigner noch leichter eingesetzt und schneller von Unternehmen in die eigene Infrastruktur integriert werden.

IT-Abteilungen und Fachanwender ohne Programmierkenntnisse können seit jeher mit Hilfe der modernen Weboberfläche der GBS Lösung sowohl neue Webanwendungen erstellen als auch ihre bisherigen Geschäftsanwendungen fit für den Einsatz auf mobilen Endgeräten sowie Social Business Plattformen machen. Dank der intuitiven Bedienung mit Workflow-Unterstützung können so moderne, plattformunabhängige Anwendungen in kürzester Zeit realisiert werden.

Die mit GBS AppDesigner entstandenen Web-Anwendungen lassen sich ohne zusätzliche Entwicklung jetzt auch direkt in die Arbeitsräume in Microsoft SharePoint 2013 als Provider-Hosted App einbetten. Damit müssen SharePoint Anwender ihre gewohnte Arbeitsumgebung nicht mehr verlassen und werden befähigt, die erstellten Applikationen innerhalb von SharePoint zu nutzen. Durch den Zugriff auf relevante Daten und Prozesse innerhalb der SharePoint Plattform werden Systembrüche reduziert. „Mit der SharePoint Integration und der gleichzeitigen Cloud-Kopplung kommen wir dem Wunsch zahlreicher Kunden nach, die bei Ihren Anwendungs-Infrastrukturen verstärkt auf Flexibilität und Agilität setzen“, so Andreas Richter, EVP Marketing & Product Management bei GBS.

Nachdem GBS im vergangenen Jahr bereits mit der Veröffentlichung der Apple iOS App den Ausbau der mobilen Nutzung des AppDesigners vorantrieb, stellt das Unternehmen der Öffentlichkeit nun auch das Android-Pendant vor. Ohne zusätzliche Entwicklung ist es Anwendern mit der App für Android Geräte möglich, auf die selbst erstellten Anwendungen sofort mobil zuzugreifen und sich von unterwegs aktiv an Geschäftsprozessen zu beteiligen. Über einen Synchronisierungsprozess ist auch das Arbeiten bei fehlender Mobilverbindung möglich. So können Arbeitsabläufe, beispielsweise Freigaben, die früher warten mussten bis der Vorgesetzte wieder im Büro am PC war, nun problemlos immer und überall mobil fortgeführt werden.

Mit der Integration von Web- und Cloud-Technologien sowie dem plattformunabhängigen Einsatz sowohl in Social Business-Plattformen als auch auf mobilen Endgeräten bildet der GBS AppDesigner die Basis für eine moderne Anwendungsstrategie. Dazu Constanze Zarth, COO bei GBS: „Eine durchgängige Anwendungsstrategie muss heute Aspekte wie Mobility, Cloud und das Zusammenspiel mit unterschiedlichen Plattformen berücksichtigen. Mit dem AppDesigner setzen wir hier Akzente und geben unseren Kunden Planungssicherheit auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen IT-Landschaft.“

An ihrem Stand in Halle 2 beraten die GBS Collaboration Experten das interessierte Fachpublikum bei der Ausrichtung ihrer Anwendungsstrategie und zeigen Beispielszenarien, die mit dem GBS AppDesigner umgesetzt wurden.

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr >>