GBS integriert Sandbox-Technologie in E-Mail-Managementlösung iQ.Suite

Karlsruhe

Abwehr von Cyberattacken via E-Mail wird immer wichtiger

Die Sicherheitsexperten der GROUP Business Software Europa GmbH stellen die neuesten Versionen Ihrer E-Mail-Managementlösung iQ.Suite vor: Highlight ist eine leistungsfähige cloudbasierte Sandbox-Technologie, welche in die Anti-Malware Lösung iQ.Suite Watchdog integriert wurde. Sie soll insbesondere Attacken mit Trojanern in E-Mail Anhängen entlarven und auch Advanced Persistent Threats (APTs) einen Riegel vorschieben. iQ.Suite 16.0 für Microsoft Exchange/SMTP und Office 365 sowie die iQ.Suite 20.0 für IBM Domino/Verse sind ab sofort verfügbar.

Die neuen Versionen kommen zum richtigen Zeitpunkt: Cyberattacken mit Ransomware sind unaufhörlich auf dem Vormarsch. Erst vor wenigen Tagen haben Hacker mit dem Verschlüsselungstrojaner WannaCry eindrucksvoll bewiesen, wie kritisch Sicherheitslücken für Unternehmen sind: Ein Wochenende reichte aus, um tausende Windows-Rechner in bis zu einhundert Ländern lahmzulegen. Wie für Ransomware typisch, hat sich auch WannaCry über E-Mail verbreitet – und blieb von den meisten Virenscannern unerkannt. „Viele Unternehmen sehen sich zunehmend mit gezielteren, intelligenteren und perfideren Attacken konfrontiert. Hier ist ein Standard-Virenschutz allein nicht mehr ausreichend, sondern nur noch eine erste Hürde. Fortschrittliche Schadsoftware lässt sich so nicht aufhalten. Deshalb geben wir unseren Kunden mit der intelligenten Sandbox-Technologie in der iQ.Suite eine passende Lösung in die Hand“, sagt Herbert Reder, EVP Operations.

Die neue Sandbox-Lösung ist cloudbasiert und setzt mit ihrer dynamischen Verhaltensanalyse von Schadcode dort an, wo klassische Virenscanner neuartige Malware per Pattern-Vergleich nicht mehr identifizieren: „Von unbekannten, verdächtigen Dateien wird eine anonymisierte Kopie an die Sandbox gesendet und in einer abgesicherten Cloud-Umgebung zur Ausführung gebracht. Dabei kann der Anwender aus Datenschutzgründen wählen, welche Inhalte in die Cloud übertragen werden. Wurde keine Bedrohung gefunden, wird die eingegangene E-Mail mit Anhang zugestellt. Wenn eine Bedrohung erkannt wurde, wird die E-Mail mitsamt Anhang geblockt“, erläutert Andreas Richter, EVP Marketing & Product Management bei GBS, stark vereinfacht den technischen Hintergrund. Der Prüfvorgang in der Cloud dauert wenige Minuten. In dieser Zeit wird die E-Mail angehalten und in der Quarantäne der E-Mail-Managementlösung platziert.

„Augenmerk bei der Entwicklung der Sandbox-Technologie für iQ.Suite Watchdog lag neben dem zusätzlichen Sicherheitsaspekt und der schnellen Einsatzbereitschaft auch auf der Wirtschaftlichkeit. Da wir die Sandbox in der Cloud bereitstellen, muss der Anwender nicht in die Anschaffung einer kostenintensiven Hardware-Appliance investieren“, ergänzt Andreas Richter.

iQ.Suite jetzt auch für Microsoft Azure

Mit der zunehmenden Verbreitung der Cloud Nutzung, insbesondere im Umfeld von Office 365, ist die iQ.Suite jetzt auch in Microsoft Azure verfügbar. Über den Azure-Marketplace haben GBS Kunden so einen einfachen Zugriff auf die Lösung und können die iQ.Suite schnell in Microsoft Azure zum Einsatz bringen. Dies vereinfacht die Absicherung von in Office 365 betriebenen Postfächern zusätzlich. Anwendern stehen alle von iQ.Suite bekannten Sicherheitsfunktionalitäten rund um den Schutz vor Viren, Trojanern und Phishing, die Abwehr von Spam, gesetzeskonformes Signatur-Management und die E-Mail Verschlüsselung zur Verfügung.

Weitere Neuerungen in iQ.Suite

Sowohl für Microsoft Exchange/SMTP & Office 365 als auch für IBM Domino/Verse kommen mit dem Update weitere Verbesserungen einher. So hat GBS der iQ.Suite 16.0 für Microsoft Exchange/SMTP ein neues Server Status-Dashboard verpasst, welches im WebClient verfügbar ist. Damit können Anwender jetzt auf einen Blick den Status ihrer iQ.Suite Installation prüfen, die E-Mail-Verarbeitung überwachen sowie Updates und laufende Dienste im Blick behalten. Dadurch wird die Betriebssicherheit maßgeblich verbessert. Die iQ.Suite für Office 365 hat zudem eine verbesserte Anbindung an das Azure Active Directory und Office 365 erhalten.

Ab sofort ist auch für IBM Domino/Verse die iQ.Suite Trailer Vorschau verfügbar, inklusive eines erweiterten Berechtigungskonzepts für die Pflege der E-Mail-Signatur durch verschiedene Fachbereiche. So können im iQ.Suite WebClient endlich auch Domino-Anwender mit Hilfe des Trailer-Moduls den E-Mail-Versand an interne oder externe Empfänger simulieren. Im iQ.Suite WebClient ist zudem das Cockpit für Domino-Anwender verfügbar, mit dem sich aussagekräftige Statistiken zum E-Mail-Verkehr visualisieren lassen. Ebenfalls neu für IBM Domino ist die Lösung iQ.Suite Connect2Workflow. Mit ihr werden E-Mail-Inhalte, aber auch Empfänger und Absender, Betreff und Empfangs-Zeit, an die Workflowmanagement Lösung GBS AppDesigner übergeben und automatisch in Geschäftsprozesse integriert.

Die neuen iQ.Suite Versionen sind ab sofort im Download-Bereich der GBS Webseite verfügbar.

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr >>