GBS geht mit Competence Centern in die Know-how-Offensive

Frankfurt am Main, 26.06.2012 – Die GROUP Business Software AG (GBS) bündelt ihr umfangreiches Know-how künftig in fünf Competence Centern. Damit lässt der führende Anbieter von Lösungen und Services für die IBM Collaboration Plattform seine Kunden künftig noch stärker von der gesamten Bandbreite seiner umfassenden Expertise profitieren. Diese reicht von Modernization, Security, Portal&BPM, Mobility bis hin zu Cloud. Für jeden dieser Bereiche gründet GBS künftig ein eigenes Competence Center, das Kunden dabei unterstützt, die gewachsene Komplexität ihrer Vorhaben zu bewältigen und zukunftssichere IT-Strategien in Einklang mit ihren Geschäftsprozessen aufzusetzen. Hierzu wird jedes Competence Center von je einem fachlich und vertrieblich verantwortlichen GBS Spezialisten betreut. Sie stehen Unternehmen mit Best Practice-Wissen und maßgeschneiderten Lösungen zur Seite.

Auf Unternehmensseite steigen die Anforderungen an Flexibilität, Effizienz und Kundenzufriedenheit permanent. Social Business, Web 2.0 und die Einbindung mobiler Endgeräte in vorhandene Prozesse versprechen eine Antwort auf diese Anforderungen. "Jetzt kommt es darauf an, diese Innovationen möglichst sinnvoll und in Einklang mit der Unternehmensstrategie umzusetzen. Eine breite Expertise, wie sie GBS bietet, ist aus unserer Sicht dafür die optimale Basis. Diese Expertise werden wir mit den GBS Competence Centern in den Markt tragen und unsere Kunden auf ihrem Weg in die Zukunft kompetent begleiten", erklärt Constanze Zarth, COO Europe bei GBS.

Neben Beratung und Service adressiert jedes Competence Center aber auch aktuelle Entwicklungen zum jeweiligen Thema. So rückt das Competence Center Security beispielsweise die Themen Vertraulichkeit, Datenschutz und Data Leakage Prevention in den Mittelpunkt und hat unter www.gbs.com/de/competence-center-security hierzu einen eigenen Bereich auf seiner Website geschaffen. Fachlich verantwortet Matthias Röder, Head of Consulting Applications Europe bei GBS, die technische Seite des ersten Competence Centers. Ihm zur Seite steht Jens Nehmer, Director Sales Central Europe bei GBS, der sich um die vertrieblichen Belange kümmert.

Unter www.gbs.com/de/competence-center-portal-bpm stellt sich das zweite, kürzlich gestartete Competence Center Portal&BPM vor. Es widmet sich modernen Portal-Technologien und deren Verknüpfung mit Geschäftsprozessen. Hier ergeben sich für Unternehmen zahlreiche Synergie-Effekte, durch die sich Abläufe effizienter gestalten lassen und der Informationsfluss intern wie extern verbessert wird. Dr. Thomas Bruse, Geschäftsstellenleiter der Niederlassung Paderborn und ausgewiesener Experte im Bereich Portale und Workflows, zeichnet für die vertriebliche Ausrichtung des Competence Centers Portal&BPM verantwortlich. Die fachliche Leitung übernimmt Jan Rombold, Director Business & IT-Service Europe.

Ein wesentlicher Vorteil der Competence Center ergibt sich auch durch deren Vernetzung untereinander. Durch die Überschneidung verschiedener Themen, wie beispielsweise der Modernisierung von Anwendungen und der Einbindung dieser Anwendungen auf Mobilgeräte, profitieren Kunden vom Zusammenspiel der Experten der verschiedenen Competence Center.

Die weiteren GBS Competence Center werden in den kommenden Wochen gestartet. GBS wird dazu in allen Medien, auf der Website und den gängigen Social Media-Plattformen informieren.

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr >>