GBS auf der CeBIT 2015: Anwendungsszenarien zur Beschleunigung der digitalen Transformation im Mittelpunkt

Karlsruhe

Ungenutzte Anwendungen wirtschaftlich deaktivieren und Meetings effizienter durchführen

Die Digitalisierung ist in vollem Gange. Social Business & Collaboration, Cloud und Mobile Computing geben dabei den Takt vor – und moderne Geschäftsanwendungen können mit ihnen kombiniert werden. Auf der CeBIT 2015 zeigt die GROUP Business Software AG (GBS) anhand konkreter Anwendungsszenarien, wie es Unternehmen gelingt, die digitale Transformation zu beschleunigen. Am Stand A30 in Halle 2 stellen die Collaboration Experten mit dem Retirement Manager sowie Meeting Manager zwei neue Einsatzmöglichkeiten ihrer von Experton ausgezeichneten Lösung GBS AppDesigner vor. Die intuitive Software zur Erstellung moderner Web-Anwendungen wurde 2015 zum wiederholten Male von den Analysten der Experton Group im Leader Quadranten des Social Business Vendor Benchmark positioniert.

Viele CIOs stehen in diesem Jahr vor der Herausforderung, alte IT-Plattformen durch neue, agile und flexible zu ersetzen, die Innovationen und Geschäftsprozesse besser unterstützen. „Um eine durchdachte Anwendungsstrategie als Fundament einer zukunftsfähigen IT-Landschaft werden sie dabei nicht herumkommen. Ein effizientes Retirement Management ist nach unserer Ansicht die Voraussetzung zur eigentlichen Neuausrichtung. Mit dem GBS Retirement Manager bieten wir Unternehmen hier eine wirtschaftliche Lösung“, so Andreas Richter, EVP Marketing & Product Management bei GBS.

Unternehmen können mit dem Retirement Manager veraltete Geschäftsanwendungen schnell und automatisiert abschalten. Das spart Lizenzkosten und macht wertvolle Ressourcen für andere Vorhaben frei. So lassen sich ungenutzte IBM Notes Anwendungen automatisch in das plattformunabhängige PDF-Format überführen. „Der Kunde kann dieses Retirement on-premise im Unternehmen oder aus der Cloud beziehen. Die erstellten PDF-Dateien lassen sich anschließend mit dem GBS AppDesigner beispielsweise in Microsoft SharePoint oder IBM Connections integrieren“, ergänzt Richter. Auf diese Weise bleiben die Inhalte deaktivierter Anwendungen auch weiterhin nutzbar.

Das Retirement Management ist Bestandteil des GBS AppDesigners und unterstützt die dreiteilige Anwendungsstrategie, die aus der Deaktivierung ungenutzter, veralteter Anwendungen, der Erstellung moderner Web-Anwendungen sowie der Kopplung von Anwendungen mit Mobilgeräten und Collaboration Plattformen wie IBM Connections und Microsoft SharePoint besteht.

Mit dem GBS Meeting Manager stellen die Collaboration Experten darüber hinaus eine Webanwendung vor, die professionelles Meeting Management zum Kinderspiel macht. Die mit dem GBS AppDesigner erstellte Web-Anwendung unterstützt Mitarbeiter in allen Meeting-Phasen mit strukturierten Abläufen und intuitiver Bedienung.

Der GBS Meeting Manager setzt dafür bereits in der Planungsphase an: An zentraler Stelle erfasst und sammelt die Webanwendung relevante Themen. Die aus der Planung resultierende Agenda kann automatisch an alle Teilnehmer per E-Mail versendet werden. Später im Meeting lässt sich neben dem Status zum jeweiligen Agendapunkt genau festhalten, welche Person für welche Aufgabe inklusive deren Fälligkeit die Verantwortung trägt. Anhand sämtlicher Einträge erzeugt der GBS Meeting Manager automatisch ein Protokoll und versendet dieses per E-Mail an alle Teilnehmer. Um definierte Deadlines einzuhalten besteht zudem die Möglichkeit, einen Eskalationsprozess zu definieren.

Am ihrem Stand in Halle 2 werden die GBS Collaboration Experten darüber hinaus auch weitere Anwendungsszenarien vorstellen, die mit dem GBS AppDesigner umgesetzt werden können.

Weitere Informationen unter www.gbs.com/de/appdesigner

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr >>